Skip to main content

In einer Welt, in der autonome Systeme immer häufiger eingesetzt werden, spielen Mensch-Maschine-Schnittstellen eine entscheidende Rolle. Daher legt TITUS Research besonderen Wert auf die Entwicklung von kunden- und missionsspezifischen Leitständen. Es wird hierbei ein besonderes Augenmerk daraufgelegt, dass diese intuitiv und benutzerfreundlich gestaltet sind, um eine nahtlose Integration von autonomen Systemen in bestehende Geschäftsprozesse zu ermöglichen.

Eine effiziente Schnittstelle ermöglicht nicht nur die Kommunikation mit autonomen Systemen, sondern auch die Steuerung und Überwachung dieser Systeme.

Dazu gehört, dass Nutzer Einsatzziele definieren, den Status der autonomen Systeme abrufen und bei Bedarf in die Abläufe eingreifen können. Zur Unterstützung der Entscheidungsfindung findet neben den Monitoring-Aspekten auch die Möglichkeit der Datenanalyse im Interface ihren Raum.

Ferner ermöglicht TITUS Research – sofern gewünscht – die Integration der Schnittstellen in bestehende Betriebssysteme.

Ein Schlüsselkonzept unserer Arbeit ist die Anwendung von nutzerzentriertem Design. Dies bedeutet, dass wir bei der Gestaltung unserer Schnittstellen stets den Benutzer und seine Bedürfnisse in den Mittelpunkt stellen. Durch Feedbackschleifen und kontinuierliche Tests streben wir an, die Benutzererfahrung ständig zu verbessern und die Integration autonomer Systeme in bestehende Abläufe zu erleichtern.